Menü

Neues Buch von Andrew Keen: How to fix the future

20.08.2018

In wenigen Tagen erscheint Andrew Keens neues Buch How to fix the future als deutsche Ausgabe bei DVA. Keen stellt darin fünf Reparaturvorschläge für eine menschlichere digitale Welt vor: Regulierung, Innovation, soziale Verantwortung, Wahlfreiheit für den Konsumenten und Bildung. Das Ziel muss die Vereinbarkeit von Mensch und Maschine sein. Dass das praktiziert werden kann und wie, zeigen die Beispiele der vielen Experten, die Keen weltweit aufgesucht hat. Sie demonstrieren, was wir tun können, wenn wir in unserer zunehmend digitalisierten Welt an den menschlichen Werten festhalten wollen, und welchen Weg wir als Individuen, aber auch als Gesellschaft einschlagen müssen, um eine Zukunft zu gestalten, auf die wir uns wieder freuen können.

Eine Leseprobe finden Sie hier.

Der Silicon-Valley-Insider und renommierte Internet-Vordenker Andrew Keen zählt weltweit zu den einflussreichsten Kritikern des Internets. Er lehrte an mehreren US-amerikanischen Universitäten und gründete bereits 1995 ein erfolgreiches IT-Start-Up im Silicon Valley. Andrew Keen lebt mit seiner Familie in Berkeley und veröffentlicht einen stark frequentierten Weblog. In seinem letzten Buch „Das Digitale Debakel. Warum das Internet gescheitert ist – und wie wir es retten können“ wie in seinen Vorträgen entlarvt Keen die Mythen der Digitalisierung.