Menü

Constanze Kurz neue Rednerin in der Referentenagentur Bertelsmann

30.10.2018

Sie ist eine der relevanten Stimmen in Deutschland, wenn es um Datenschutz, Datensicherheit und Netzpolitik geht: Constanze Kurz, geboren 1974 in Berlin, ist promovierte Informatikerin und arbeitet in der Redaktion von »netzpolitik.org«. In der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« schreibt sie vierzehntäglich die Kolumne »Aus dem Maschinenraum«. Sie war technische Sachverständige in der Enquetekommission »Internet und digitale Gesellschaft« des Deutschen Bundestages. Kurz ist Aktivistin und ehrenamtlich Sprecherin des Chaos Computer Clubs, der nach eigener Aussage größten europäischen Hackervereinigung. Außerdem forschte und lehrte sie an der Humboldt-Universität zu Berlin am Lehrstuhl „Informatik in Bildung und Gesellschaft“.

In ihrem aktuellen Buch „Cyberwar. Die Gefahr aus dem Netz“ macht Constanze Kurz gemeinsam mit dem Co-Autor Frank Rieger aufmerksam auf die Gefahren aus dem Netz: Wir sind abhängig vom Internet. Der Strom aus der Steckdose, das Geld aus dem Automaten, die Bahn zur Arbeit, all das funktioniert nur, wenn Computer und Netze sicher arbeiten. Doch diese Systeme sind verwundbar – und werden immer häufiger gezielt angegriffen. Deutschland mit seiner stark vernetzten Industrie und Gesellschaft, mit seiner hochentwickelten und deshalb umso verwundbareren Infrastruktur hat die Gefahr aus dem Netz lange ignoriert. Erst durch die wachsende Zahl und die zunehmende Massivität der Cyberangriffe sind Politik, Wirtschaft und Bürger aufgewacht. In ihrem ebenso spannenden wie aufrüttelnden Buch sagen die Computersicherheitsexperten Constanze Kurz und Frank Rieger, wer uns bedroht und was wir tun müssen, um unsere Daten, unser Geld und unsere Infrastruktur zu schützen.

In Ihren Vorträgen weist Constanze Kurz auch auf die ethischen Fragen der Digitalisierung hin, beispielsweise auf die Ethik von Algorithmen und die Problematik von Fake News oder auf Verfahren biometrischer Authentifizierung mittels Sprachanalyse. Für ihr gesellschaftspolitisches Engagement erhielt sie zahlreiche Preise, darunter die Theodor-Heuss-Medaille für vorbildliches demokratisches Verhalten.