Menü

Jörg Dräger und Ralph Müller-Eiselt stellen ihr Buch „Wir und die intelligenten Maschinen“ vor

10.04.2019

Am 08. April stellten Jörg Dräger und Ralph Müller-Eiselt ihr neues Buch „Wir und die intelligenten Maschinen“ zusammen mit Justizministerin Katharina Barley in Berlin vor. Die Autoren diskutierten dabei gemeinsam mit der Ministerin über „Werte und Wettbewerb in der algorithmischen Welt“.

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) plädierte dabei für eine Regulierung beim Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI): „Je höher der Eingriff in die Grundrechte ist, umso höher müssen natürlich die Standards der Transparenz und Kontrolle sein“, so Barley.

Übrigens: Im Handelsblatt veröffentlichte Jörg Dräger ein Gastkommentar zum Thema "Wir führen in Deutschland eine falsche KI-Debatte". Den Kommentar zum Nachlesen finden Sie hier.

Zum Inhalt des Buches "Wir und die intelligenten Maschinen. Wie Algorithmen unser Leben bestimmen und wir sie für uns nutzen können":

Den Krebs besiegen, bevor er entsteht. Das Verbrechen verhindern, ehe es geschieht. Den Traumjob bekommen, ganz ohne Vitamin B. Algorithmen lassen lang gehegte Wünsche Wirklichkeit werden. Sie können aber auch das solidarische Gesundheitssystem aushebeln, diskriminierende Gerichtsurteile bewirken oder Menschen vom Arbeitsmarkt ausschließen.

Algorithmen bestimmen schon heute über unser Leben. Dieses Buch beschreibt anhand anschaulicher Fallbeispiele ihre Chancen und Risiken für jeden von uns. Und es macht konkrete Vorschläge, wie wir Künstliche Intelligenz in den Dienst der Gesellschaft stellen können.

"Wir und die intelligenten Maschinen" erscheint am 15. April 2019 im Handel.