Menü

hy Podcast mit Ariadne von Schirach und Christoph Keese

12.06.2019

Ariadne von Schirach, Philosophin und Schriftstellerin in Berlin, hat jüngst ihr neues Buch vorgelegt: "Die psychotische Gesellschaft". Nach Werken über Sexualität ("Der Tanz um die Lust")und Lebenskunst ("Du sollst nicht funktionieren") beschäftigt sie sich nun mit der Digitalisierung und deren Folge. Ihre zentrale These lautet: Durch Effekte, die zwangsläufig mit der Digitalisierung einher gehen, werden Mensch und Gesellschaft in eine Psychose getrieben. Im Gespräch mit Christoph Keese entspinnt sich ein leidenschaftlicher Dialog um die Frage, wie Menschen dem Druck der Öffentlichkeit, Sichtbarkeit, Überwältigung und Globalisierung standhalten können, den die Digitalisierung unweigerlich mit sich bringt.

Die hy Podcast-Folge zum Nachhören finden Sie hier.