Menü

Jörg Dräger und Paul Collier auf Shortlist für Deutschen Wirtschaftsbuchpreis

11.09.2019

Jörg Dräger und Paul Collier stehen mit ihren aktuellen Büchern auf der Shortlist für den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis.

Jörg Dräger (ehemaliger Hamburger Wissenschaftssenator, Geschäftsführer des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) und Bildungsexperte im Vorstand der Bertelsmann Stiftung) legt den Fokus auf Künstliche Intelligenz und ihren Einfluss auf gesellschaftliche Strukturen: „Wir und die intelligenten Maschinen. Wie Algorithmen unser Leben bestimmen und wir sie für uns nutzen können“

Paul Collier (früherer Leiter der Forschungsabteilung der Weltbank, Professor für Ökonomie an der Universität Oxford) widmet sich der gesellschaftlichen Spaltung und schlägt Lösungen gegen den sinkenden Wohlstand eines großen Teils der Bevölkerung vor: „Sozialer Kapitalismus! Mein Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft“

Beide stehen für Vorträge zu diesen und weiteren Themen zur Verfügung.

Die Entscheidung über den Preisträger wird auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober bekannt gegeben. Die gesamte Shortlist finden Sie hier.