Menü

Nico Hofmann Redner

Regisseur und Filmproduzent, Geschäftsführer der UFA

Nico Hofmann
© Markus Höhn

Nico Hofmann, 1959 in Heidelberg geboren, ist einer der führenden Film- und Fernsehproduzenten Deutschlands. Als Gründer von teamWorx, Vorsitzender der Geschäftsführung der UFA FICTION und jetzt CEO der gesamten UFA steht er für einige der erfolgreichsten Filme der letzten zwei Jahrzehnte und hat mit seinen Produktionen (darunter u.a. der vielfach preisgekrönte und mit dem International Emmy Award ausgezeichnete Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ sowie die Eventserie „Deutschland 83“) ein Millionenpublikum erreicht. Unter seiner Leitung hat Deutschlands größte Unterhaltungsmarke innovative Geschäftsfelder erschlossen und zukunftsweisende Programme entwickelt, darunter das crossmediale Format DINA FOXX, das zahlreiche Preise gewann, zuletzt den International Digital Emmy Award.

Hofmann hat ein Gespür für Themen und den richtigen Zeitpunkt, mit seinen Filmen und Serien über aktuelle und zeitgeschichtliche Ereignisse löst er generationenübergreifende Debatten aus. Er sieht im wachsenden Rechtspopulismus, der Verrohung der öffentlichen und politischen Auseinandersetzung und der Angst vor einer Krise der Demokratie gewichtige Gründe, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und Haltung zu beziehen – als Bürger, aber auch als Künstler und Unternehmer. Mit seinem Buch „Mehr Haltung, bitte! Wozu uns unsere Geschichte verpflichtet“ macht er klar, warum es für ihn ohne eine Beschäftigung mit der Vergangenheit keine seriöse Gestaltung von Zukunft geben kann.

In seinen Vorträgen spricht Hofmann über sein Wirken und seine Verantwortung als Filmproduzent, über den Umgang mit Kreativen und darüber, wie er als Unternehmer den Herausforderungen der Digitalisierung begegnet. Er erklärt, wie sich neue Technologien und Plattformen – von 3D-Brillen und Virtual Reality bis zu Netflix und Amazon – für Storytelling und kreatives Business nutzen lassen, und fordert eine gemeinsame Strategie für Europa.

Nico Hofmann wurde für seine Leistungen vielfach ausgezeichnet, darunter mehrfach mit dem Bayerischen Fernsehpreis, dem Deutschen Fernsehpreis, dem Bambi und der Goldenen Kamera. Er engagiert sich seit vielen Jahren für den Filmnachwuchs und lehrt seit 1995 als Professor an der Filmakademie Baden-Württemberg. 1999 rief Nico Hofmann mit Bernd Eichinger den Nachwuchspreis FIRST STEPS ins Leben – heute die wichtigste Auszeichnung für junge Filmemacher.

Für den internationalen Markt produziert Hofmann aktuell Michael Hanekes erstes serielles Projekt „Kelwins Buch“ sowie „Siegfried & Roy“. Zuvor verantwortete er internationale und nationale Event-Serien und Mehrteiler, darunter „Kudamm 56 + 59“ und „Charité“- Staffel 1 + 2 sowie die Uwe Tellkamp-Verfilmung „Der Turm“ oder „Der Medicus“ nach dem Bestseller von Noah Gordon.

Er weiß, wie man ein Millionenpublikum erreicht. (FAZ Online)

Nico Hofmann steht für Ihre Veranstaltung zur Verfügung. Gerne senden wir Ihnen die vollständigen Unterlagen zu.

Unser Service für Sie

Gerne schicken wir Ihnen weitere Informationen und beraten Sie persönlich.

zum Kontakt

Sprachen

Deutsch

Videos

Auszeichnungen

2016 International Emmy Award für Deutschland83 in der Kategorie „Beste Drama Serie“
2014 International Emmy Award für Unsere Mütter, unsere Väter in der Kategorie „TV-Movie/Miniserien“
2007 Goldene Romy als Bester Produzent des Jahres
2006 Bayerischer Fernsehpreis Sonderpreis für Dresden, Die Luftbrücke und Die Sturmflut
2006 Schillerpreis der Stadt Mannheim