Menü

Henning Beck neuer Redner in der Referentenagentur Bertelsmann

25.09.2019

Der Biochemiker und Neurowissenschaftler Henning Beck wirft in seinen Vorträgen einen Blick hinter die Kulissen des menschlichen Gehirns – die fehlerhafteste und zugleich innovativste Struktur der Welt: Ein streng hierarchisches Unternehmen, ohne CEO. Eine Organisation voller Schwächen – leistungsfähiger als jeder Supercomputer. Ein Netzwerk mit effektiver Informationsübertragung – agiler als jede auf Produktivität getrimmte Firma. Unterhaltsam, praxisnah und anschaulich überträgt er die Erkenntnisse der Hirnforschung auf alltägliche Themen und zeigt, wie wir die Tricks des Gehirns für besseres Denken nutzen können.

Überall werden sie gesucht: die kreativen Köpfe, die neuen Ideen und innovativen Produkte, die den Unterschied ausmachen. Dabei ist das Gehirn bis heute die einzige Organisation, die überhaupt neuartige Gedanken hervorbringen kann. Vom Gehirn lernen heißt daher besser denken lernen – und verstehen, welche Strukturen Innovationen begünstigen. Doch wie organisiert das Gehirn Wissen und Informationen? Welche Konzepte kann man sich vom Gehirn abschauen, um selbst kreativer zu sein? Was können Unternehmen vom Gehirn lernen, um innovativer zu werden? Wie unterscheidet sich unser Gehirn von der Künstlichen Intelligenz?

Dr. Henning Beck promovierte 2012 an der „Graduate School of Cellular & Molecular Neuroscience“ in Tübingen. Bis Ende 2013 unterstützte er Start-Ups in der San Francisco Bay Area bei der Entwicklung moderner, innovativer Kommunikationskonzepte. Er ist Autor mehrerer Bücher, Science-Slam-Gewinner, publiziert regelmäßig in der Wirtschaftswoche und im GEO-Magazin und begeistert mit anschaulichen, impulsreichen und lebendig-kurzweiligen Vorträgen sowie Workshops zu Themen wie „Neurobiologie und Kreativität“ ein großes Publikum. Henning Beck verknüpft echte Wissenschaft mit packender Unterhaltung.