Menü

Andrew Keen Redner

Silicon-Valley-Insider und renommierter Internet-Vordenker

Andrew Keen
© Michael Amsler Photography

Das Internet bringt den Menschen mehr Demokratie, wirtschaftlichen Wohlstand und kulturelle Vielfalt. Es ist ein Raum der Transparenz, Offenheit und Gleichberechtigung. Ein Erfolg auf der ganzen Linie. Wer das glaubt, sagt Silicon-Valley-Insider Andrew Keen, liegt völlig falsch. Trotz seiner offenen Struktur hat das Internet nicht mehr Chancengleichheit und Vielfalt gebracht, im Gegenteil: Es vergrößert die wirtschaftliche und kulturelle Ungleichheit.

In seinem aktuellen Buch „How to fix the future“ wie in seinen Vorträgen illustiert er anhand von anschaulichen Beispielen aus aller Welt was wir tun können, wenn wir in unserer zunehmend digitalisierten Welt an den menschlichen Werten festhalten wollen, und welchen Weg wir als Individuen, aber auch als Gesellschaft einschlagen müssen, um eine Zukunft zu gestalten, auf die wir uns wieder freuen können.

Der britisch-amerikanische Autor, Unternehmer und international gefragte Redner zählt weltweit zu den einflussreichsten Kritikern des Internets. Er lehrte an mehreren US-amerikanischen Universitäten und gründete bereits 1995 ein erfolgreiches IT-Start-Up im Silicon Valley. Andrew Keen lebt mit seiner Familie in Berkeley und veröffentlicht einen stark frequentierten Weblog.

Andrew Keen ist kein Gegner des Internets. Er ist sein Gewissen, und er muss gehört werden. (Po Bronson)

Keen ist nicht der erste, der fordert. Einzigartig aber ist seine unbarmherzige und fundierte Analyse, der man sich - selbst wenn man wollte - nicht entziehen kann. (Deutschlandradio Kultur)

Keens Kritik ist wichtig als Gegenstimme zum Kanon der Internetunternehmer, die von der vernetzten schönen neuen Welt erzählen. (FAZ)

Andrew Keen steht für Ihre Veranstaltung zur Verfügung. Gerne senden wir Ihnen die vollständigen Unterlagen zu.

Unser Service für Sie

Gerne schicken wir Ihnen weitere Informationen und beraten Sie persönlich.

zum Kontakt

Sprachen

Englisch